Sirenenanlagen im Burgenland - FUNKTECHNIK KLEIN GmbH

Zur Navigation

header image

SirenenanlageN

Wir planen, errichten und warten kundenspezifische Sirenenanlagen.

Es kommen, je nach Anforderung, sowohl Motorsirenen als auch elektronische Sirenen zum Einsatz. Als Komplettanbieter liefern und montieren wir die Sirenen, den Schaltschrank mit der elektrotechnischen Ausrüstung und das erforderliche Funkfernwirksystem. FunkTechnik Klein GmbH ist ein konzessioniertes Elektrounternehmen und kann somit nicht nur den elektrischen Anschluss, sondern auch den erforderlichen Blitzschutz der Sirenenanlage herstellen und auch die erforderlichen Elektroanlagenatteste und Blitzschutzprotokolle ausstellen.

Auf unsere Kompetenz und langjährige Erfahrung (seit 1996) im Bereich Sirenenanlagen setzen Feuerwehren und Gemeinden des Burgenlandes, Niederösterreichs, der Steiermark und auch zahlreiche andere Kunden österreichweit

motorsirene

Motorsirene FS8

Die Standardsirene für Zivilschutz und Feuerwehr

Datenblatt FS8 (pdf)


elektronische sirene ews4

Elektronische Sirene EWS4

Die Elektronische Sirene für Zivilschutz und Feuerwehr

Datenblatt EWS4 (pdf)


Nebensirenensender FWS433-2DI-Multi

Fernwirksender für Nebensirenen


FWS-Sendersteuerschrank

Schaltschrank für Nebensirenensender


Nebensirenenempfänger FWE433-2DO-Multi

Fernwirkempfänger für Nebensirenen


FWE-Empfängersteuerschrank

Schaltschrank für Nebensirenenempfänger

SSES-2010 - Eigenentwicklung Sirenenendsteuerstelle

Sirenenanlage

Bei der SSES-2010 handelt es sich um ein Alarmierungsgerät der neuesten Generation. Das Gerät wurde nach Vorgaben der burgenländischen Feuerwehren, des Landesfeuerwehrverbandes und der Landessicherheitszentrale Burgenland von uns entwickelt und wird auch zu 100% bei uns im Haus gefertigt.

Die Alarmierung erfolgt über das TETRA-BOS-Netz von der LSZ oder einer der Rückfallebenen der LSZ. Die Übertragung wird nur mehr als Datentelegramm und nicht mehr wie früher als gesprochener Text versendet. In der Endsteuerstelle werden diese Daten wieder in Sprache umgewandelt und von einer Computerstimme ausgegeben. Ein Verzerren oder Abreißen der Meldungen ist somit nicht mehr möglich und die Sprache ist immer verständlich.

Die Anlage verfügt über folgende Alarmierungsprogramme:

5 Sirenenalarme:

6 stille Alarmgruppen

Die stillen Alarme können an analoge Pager und an Handys weitergeleitet werden.

Zusätzlich zur Sprachdurchsage ist auch ein Alarmdrucker vorhanden. Hier werden die Einsatztexte ebenfalls ausgedruckt. Durch Betätigen einer Wiederholtaste kann der letzte Druck beliebig oft wiederholt werden. So kann sich jedes ausfahrende Fahrzeug die Einsatzadresse mitnehmen.

Eine Notstromversorgung der Steuerung für 48 Stunden sowie eine Notbeleuchtung sind ebenfalls integriert.

Die Anlage wird zyklisch von der Leitstelle abgefragt. Jede Fehler- oder Störungsmeldung wird spontan an die Leitstelle übermittelt. Somit werden mögliche Ausfälle sofort erkannt und die Einsatzbereitschaft ist jederzeit gewährleistet.

Die Geräte wurden vom September 2011 bis Februar 2016 installiert. Seit Abschluss des Umbaus gab es kaum Ausfälle. Die wenigen Ausfälle wurden jedoch immer durch direkte Blitzschläge in die Antenne verursacht. Indirekte Blitzschläge in Feuerwehrhäuser konnten der SSES-2010 bis dato noch nichts anhaben.

Diese Tatsache zeugt von der soliden und überlegten Entwicklung, die eine sichere Alarmierung der Einsatzkräfte und der Zivilbevölkerung für viele Jahre gewährleistet.